DE EN
Dagmar Manzel
© Philip Glaser
© Philip Glaser
© Philip Glaser

Geboren 1958
Geboren in Berlin
Fremdsprachen: Englisch, Russisch

Dialekte: Berlinerisch, Sächsisch
Singstimme: Sopran, Mezzosopran
Instrument(e): Klavier
Sport: Rudern, Tanzen

Preis(e)

"Paula" des Progress Filmverleihs 2017
Theaterpreis "Der Faust" 2014 (Gift)
Deutscher Filmpreis 2012 / Beste Nebendarstellerin (Die Unsichtbare)
Deutscher Schauspielerpreis 2012 /Beste Nebenrolle (Zettl, Die Unsichtbare)
BZ-Kulturpreis 2008
Beste Darstellerinen beim Shanghai International Film Festival 2007 (Frei nach Plan)
Deutscher Fernsehpreis 2006 als beste Darstellerin (Die Nachrichten / Als der Fremde kam)
Adolf Grimme Preis 2004 (Leben wäre schön)
Schauspielerin des Jahres 2002 (Traum im Herbst)
Deutscher Fernsehpreis 2000 (Klemperer)
Kritikerpreis der Berliner Zeitung 1995

Ausbildung

Absolventin der Staatlichen Schauspielschule Ernst Busch, Berlin
Glückliche Tage (Beckett)
2017 | Regie: Christian Schwochow
Theater: Deutsches Theater Berlin

Die Perlen der Cleopatra
2017 | Regie: Barrie Kosky (Straus / Brammer Grünwald)
Theater:

Gift (Vekemans)
2016 | Regie: Christian Schwochow
Theater: Deutsches Theater Berlin

Eine Frau, die weiß, was sie will! (Straus)
2016 | Regie: Adam Benzwi
Theater: Komische Oper, Berlin

Ball im Savoy (Abraham)
2016 | Regie: Adam Bezwi
Theater: Komische Oper, Berlin

Die sieben Todsünden (Brecht / Weill)
2012 | Regie: Barrie Kosky
Theater: Komische Oper Berlin

Endstation Sehnsucht (Williams)
2011 | Regie: Thomas Langhoff
Theater: Berliner Ensemble

La Périchole
2008 | Regie: Thomas Schulte-Michels
Theater: Berliner Ensemble

Kiss me, Kate
2008 | Regie: Barrie Kosky
Theater: Komische Oper Berlin

Der Kirschgarten (Tschechow)
2006 | Regie: Barbara Frey
Theater: Deutsches Theater Berlin

Klotz am Bein (Feydeau)
2005 | Regie: Thomas Schulte-Michels
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Sweeney Todd (Wheeler/Sondheim)
2004 | Regie: Bond/Schoots
Theater: Komische Oper, Berlin

Tag der Gnade (LaBute)
2003 | Regie: Thomas Schulte-Michels
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Die Großherzogin von Gerolstein (Offenbach/Halévy)
2002 | Regie: Thomas Schulte-Michels
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Unerwartete Rückkehr (Strauß)
2002 | Regie: Luc Bondy
Theater: Berliner Ensemble

Die Möwe (Tschechow)
2001 | Regie: Thomas Langhoff
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Traum im Herbst (Fosse)
2001 | Regie: Luk Perceval
Theater: Münchner Kammerspiele

Ithaka (Strauß)
1997 | Regie: Thomas Langhoff
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Kriemhilds Rache (Hebbel)
1994 | Regie: Thomas Langhoff
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Der Cid (Corneille)
1993 | Regie: Alexander Lang
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Hamlet/Maletmaschine (Müller)
1990 | Regie: Heiner Müller
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Offene Zweierbeziehung (Fo)
1988 | Regie: Carlos Medina
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Paris, Paris (Bulgakow)
1988 | Regie: Frank Castorf
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Die Fliegen (Sartre)
1987 | Regie: Friedo Solter
Theater: Deutsches Theater, Berlin

Kino

Stiller Sommer
2012 | Regie: Nana Neul

Zettl
2011 | Regie: Helmut Dietl

Die Unsichtbare
2010 | Regie: Christian Schwochow

Die verlorene Zeit (Remembrance)
2010 | Regie: Anna Justice

John Rabe
2007 | Regie: Florian Gallenberger

Frei nach Plan
2006 | Regie: Franziska Meletzky

Freischwimmer
2006 | Regie: Andreas Kleinert

Der Junge ohne Eigenschaften
2005 | Regie: Thomas Stiller

Vier Töchter
2005 | Regie: Rainer Kaufmann

Willenbrock
2004 | Regie: Andreas Dresen

Nachbarinnen
2003 | Regie: Franziska Meletzky

Boran
2002 | Regie: Alex Berner

Crazy
1999 | Regie: Hans Christian Schmid

Frankfurter Kreuz
1997 | Regie: Romuald Karmakar

Gomez - Kopf oder Zahl
1997 | Regie: Edward Berger

Die Apothekerin
1996 | Regie: Rainer Kaufmann

Die Putzfraueninsel
1996 | Regie: Peter Timm

Nach fünf im Urwald
1995 | Regie: Hans-Christian Schmid

Schtonk
1992 | Regie: Helmut Dietl

Coming Out
1990 | Regie: Heiner Carow


TV

BR-Tatort: Am Ende geht man nackt (ARD)
2016 | Regie: Markus Imboden

BR-Tatort: Das Recht sich zu sorgen (ARD)
2015 | Regie: Andreas Senn

BR-Tatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden (ARD)
2014 | Regie: Max Färberböck

Besuch bei Emma (ARD)
2014 | Regie: Ingo Rasper

Krokodil (ZDF)
2012 | Regie: Urs Egger

Mord nach Zahlen (ZDF)
2011 | Regie: Torsten Näter

Blaubeerblau (ARD)
2010 | Regie: Rainer Kaufmann

Der Kriminalist: Das Vogelmädchen (ZDF)
2010 | Regie: Christian Görlitz

BR-Tatort: Stille Wasser (ARD)
2010 | Regie: Thorsten Näter

Hoffnung für Kummerow (ARD)
2008 | Regie: Jan Ruzicka

Der Kriminalist: Freunde (ZDF)
2007 | Regie: Torsten C. Fischer

Mordgeständnis (ZDF)
2007 | Regie: Thorsten Näter

Bloch: Die blaue Stunde (ARD)
2006 | Regie: Thorsten Näter

Als der Fremde kam (ARD)
2005 | Regie: Andreas Kleinert

Nicht alle waren Mörder (ARD)
2005 | Regie: Jo Baier

Die Nachrichten (ZDF)
2004 | Regie: Matti Geschonneck

Speer und er (ARD)
2004 | Regie: Henrich Breloer

Leben wäre schön (ARD)
2003 | Regie: Kai Wessel

Liebe ist die halbe Miete (ARD)
2002 | Regie: Gabi Kubach

Kelly / Bastian - Geschichte einer Hoffnung (ARD)
2001 | Regie: Andreas Kleinert

Goebbels und Geduldig (ARD)
2000 | Regie: Kai Wessel

Klemperer - Ein Leben in Deutschland (ARD)
1999 | Regie: Andreas Kleinert und Kai Wessel

Der Laden (ARD)
1997 | Regie: Jo Baier

ORB-Polizeiruf 110: Jutta oder Die Kinder... (ARD)
1995 | Regie: Bernd Böhlich

Ein falscher Schritt (ZDF)
1994 | Regie: Hermine Huntgeburth

Einer zahlt immer (ZDF)
1993 | Regie: Max Färberböck

© Hoestermann Agentur für Schauspieler IMPRESSUM